Das rennen

Die Talisker Whisky Atlantic Challenge gilt als das härteste Ruderrennen der Welt und führt von den Kanarischen Inseln fast 5000 km über den Atlantik bis in die Karibik. Das Rennen stellt eine mentale und körperliche Grenzerfahrung dar. Deswegen ist es nicht erstaunlich, dass mehr Menschen den Gipfel des Everest erreicht haben, als erfolgreich über einen Ozean gerudert sind. Dank der weltweiten öffentlichen Wahrnehmung haben wir mit unseren Sponsoren zusammen die Möglichkeit das Rennen als Plattform für unsere Interessen zu nutzen.

+/- 35

Teams stechen im Dezember auf La Gomera (SPA) in See

50’000

Kalorien verbrennt jeder Ruderer pro Woche

1.5

Mio. Ruderschläge rudert jedes Team

10

Liter Wasser benötigt jeder Ruderer pro Tag

12

kg verliert jeder Ruderer durchschnittlich bei der Überquerung des Atlantiks

20

Fuss hohe Wellen werden auf dem Ozean erwartet

Nonstop im 2h schichtbetrieb

Sobald die Ruderer die Küste von La Gomera verlassen haben, werden die Elemente, die unnatürlichen Schlafgewohnheiten und die stürmische See das Team sowohl psychisch als auch physisch auf die Probe stellen. Sie verlassen sich ausschliesslich auf ihre eigene Muskelkraft. Ausser der Routenführung und der Interpretation von den Wetterbedingungen dürfen sie bis zu ihrer Ankunft in English Harbour, Antigua, keine Hilfe von aussen erhalten. Der Ruderbetrieb während des Rennens findet in Tandemschichten statt: 2 Stunden rudern, 2 Stunden ruhen. Erfahrungsgemäss dauert die Überquerung zwischen 29 und 60 Tagen für ein Vier-Mann-Team. Die Zeit zwischen den einzelnen Schichten wird dabei für Essen, Navigation, Waschen, Schlafen und für die Bootswartung verwendet.

ausrüstung

Gerudert wird in einem Ozeanruderboot, ausgestattet mit Kabinen jeweils am Bug und Heck und einem total Gewicht von ungefähr 900kg. Das Trinkwasser wird aus dem Ozean durch eine solarbetriebene Entsalzungsanlage gewonnen. Alle notwendigen Ausrüstungsgegenstände wie Lebensmittel, die Sicherheitsausrüstung, medizinisches Equipment und Kochgas für die gesamte Überfahrt müssen vom Moment der Abfahrt mit an Bord sein.

Vom rennstart bis ins ziel

Für uns als «SWISS RAW» ist die Vorbereitungs- und Aufbauphase bis zum Start im Dezember 2021 genauso wichtig wie das Bestreiten des Rennens selbst.

Mit unserem Ausbildungskonzept, einer minutiösen Planung und vollem Einsatz geben wir unser Bestes, um unsere Träume zu realisieren und so schnell wie möglich über den Atlantik zu rudern.

DIE VORBEREITUNG

Seit April 2019 trainieren wir hart für die Verwirklichung unseres Traumes. Bisher stand Rudertraining, Technik, Kraft und die richtige Ernährung im Vordergrund.

Dank der Unterstützung des Ruderclubs Hallwilersee konnten die Grundlagen des Ruderns erlernt und Rudererfahrungen gesammelt werden.
Nun gilt es die Rudertechnik weiter zu entwickeln und Tag für Tag besserund effizienter zu werden.

Innerhalb des Teams wurde ein genauer Zeitplan mit den entsprechenden Etappen- und Entwicklungszielen erstellt.

ZUM TEAM

TEIL DES ABENTEUERS WERDEN

Um das Projekt zu finanzieren, werden Unterstützer gesucht.